3 Tage Festprogramm in wundervoller Umgebung auf dem Amalienhof

Zum 25. Mal fand am Wochenende das beliebte Weinfest des Weingutes Amalienhof unter Mitwirkung der Stadtkapelle Beilstein statt.

Gäste von nah und fern zieht es alljährlich Ende September auf das idyllisch gelegene Weingut Amalienhof auf dem Beilsteiner Steinberg.

Auch in diesem Jahr war das Fest wieder ein voller Erfolg! Bei strahlendem Sonnenschein saßen die Gäste sowohl im Zelt als auch inmitten der Rebenzeilen und genossen den guten Wein in herrlicher Aussichtslage.

Aus einem über 100 Sorten umfassenden Angebot von Weinen und Sekten konnten die Gäste wählen. Dazu gab es leckere Speisen für jeden Geschmack aus der Weinstube. Mit einer reichlichen Auswahl an Kuchen von der Kaffee- und Kuchentheke kamen auch die „süßen“ Genießer auf ihre Kosten.

Das musikalische Programm war vielfältig. Am Freitagabend gab die „Rebell Tell Band“ ein Livekonzert mit sehenswerten Showeinlagen und am Samstagnachmittag unterhielt die Stadtkapelle Beilstein die Besucher mit volkstümlicher Blasmusik.

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

IMG-20170923-WA0006 IMG-20170923-WA0003

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abends sorgte dann die Band „NITEFLY“ mit rockigen Hits für ausgelassene Partystimmung. Zum Frühschoppen am Sonntagmittag spielte der Musikverein Auenstein mit zünftiger Festmusik auf und am Nachmittag unterhielt der bekannte Gitarrist Mike Janipka die Gäste. Jung oder alt – es war für jeden Geschmack etwas dabei.

Zahlreiche Oldtimertraktoren tuckerten am Sonntag auf den Steinberg. Die historischen Ackerfahrzeuge – auf Hochglanz poliert – konnten auf dem Festgelände von den vielen Fans bestaunt werden.Beliebt waren auch die angebotenen Führungen durch die Weinberge auf „Schusters Rappen“ oder eine Rundfahrt durch das Weingut. Für die Unterhaltung der Kleinen war eigens eine Kinderbetreuung eingerichtet.

Im unteren Teil des Weinguts konnten die Gäste dann die edlen Tropfen auch zu Fest-Sonderpreisen käuflich erwerben und bei der Abreise mitnehmen. Dort gab es auch ein reichliches Angebot regionaler Erzeuger von Obst, Kürbissen, Käse, Honigprodukten u.a.

Bequem hin – sorglos zurück – der kostenlose Bus-Shuttledienst am Samstag und Sonntag brachte die Besucher in halbstündigem Rhythmus auf das Fest und wieder zurück zur Haltestelle am Schulzentrum.

Am Sonntagabend ging ein harmonisches Fest zu Ende. – Für die Veranstalter und Organisatoren bedeutete dies wieder eine große Herausforderung.

Der Vorstand der Stadtkapelle bedankt sich an dieser Stelle herzlich bei den freiwilligen Helferinnen und Helfern, mit deren tatkräftigem Einsatz der große Besucherandrang gut bewältigt werden konnte.

Ein weiteres Dankeschön geht an das Deutsche Rote Kreuz für seinen Bereitschaftsdienst und allen aktiv mitwirkenden Musikern aus Beilstein und Auenstein.

Ganz besonders bedankt sich die Stadtkapelle Beilstein bei den Familien Strecker/Böhringer vom Weingut Amalienhof und Familie Nekolny von der Weinstube für die vertrauensvolle und kooperative Zusammenarbeit.

Der Vorstand