Archiv

Die Stadtkapelle Beilstein veranstaltet am Samstag, 15. Dezember von 14 – 20 Uhr auf dem Parkplatz und in den Räumen der Alten Schule in Beilstein den Weihnachts- und Künstlermarkt. Ca. 35 Hobbykünstler und Bastler bieten ein ausgefallenes Warenangebot. Eine gute Möglichkeit, sich kurz vor Weihnachten noch mit Geschenken einzudecken!

Der Markt wird um 14 Uhr eröffnet und endet um 20 Uhr. Der Glühweinstand bleibt für den abendlichen „Absacker“ bis 21 Uhr geöffnet.

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Weihnachtsmarkt 2018

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Beilsteiner_Ballnacht-2018

powered by WordPress Multibox Plugin v1.3.5

Plakat Das Fest 2018

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir freuen uns, Sie auch dieses Jahr wieder zu unserem inzwischen legendären Fest einladen zu können. Seit über einem Vierteljahrhundert feiern wir nun schon mit Ihnen!
Wein probieren und genießen, mitten in der Natur – begleitet von Musik, guter Laune und leckeren Speisen – Das ist Der Wein, der Berg, DAS FEST!

Wir freuen uns auf Ihren Besuch,

Ihre Familien Strecker/Böhringer, Trumic

und die Stadtkapelle Beilstein e.V

Festprogramm:

Freitag ab 18Uhr geöffnet
Ab 20Uhr: Rock & Pop mit den “Nodding Heads

Samstag ab 14 Uhr geöffnet
Ab 14Uhr Blasmusik mit der Stadtkapelle Beilstein
Ab 20Uhr: Rock & Pop mit „NITEFLY“

Sonntag ab 11 Uhr geöffnet
Ab 11:30Uhr Frühschoppen mit dem Musikverein Heinriet
Ab 15Uhr Unterhaltung mit Mike Janipka

Die Highlights:

… Fast 100 verschiedene Weine, Sekte und Cocktails am Weinprobenstand und an der KOSTbar probieren, verglei­chen und genießen.
Steinberg im Brett: Das Weinprobenbrett für sechs Proben nebeneinander.

… Leckere Speisen für jeden Gaumen aus der Weinstubenküche.

Kaffee und Kuchen mit den legendären Granatsplittern von der Konditorei Möhler aus Sandhausen

… Dorf der Genüsse: Entdecken Sie regionale Lebensmittel direkt vom Erzeuger mit allen Sinnen. (Samstag und Sonntag)

Wildmuskat Herbstepisode: Unser erster, fertig ausgebau­ter Rotwein des Jahrgangs 2017

Kinderbetreuung (Samstag und Sonntag)

… Wein (mal anders) erleben - Mit Weinbergstour, wandern­der Weinprobe, Fackelwanderung mit Wein oder der klei­nen geschmackvollen Weinschule zum selbst entdecken.

Oldtimertraktoren sind bei schönem Wetter wieder zu sehen und zu hören. (Sonntag)

Mitnahmeweinverkauf mit DAS FEST Sonderpreisen. Einfach ihre Wünsche notieren und bei Ihrer Abreise mit­nehmen.

… Genießen im Grünen: Entdecken Sie unseren Weinberg wie er leibt und lebt bei einer fantastischen Aussicht!

Busverbindungen:

Bequem hin – sorglos zurück – mit dem Bus-Shuttledienst!
Shuttle-Fahrplan vom “Schulzentrum Beilstein” zum Amalienhof – für Samstag 22.09. und Sonntag 23.09.:

Samstag 22.09.2018
Abfahrtszeiten Bushaltestelle Schulzentrum:
16.05, 16.30, 17.05, 17.30, 18.00, 19.05, 19.30, 20.00 und 20.30 Uhr
Abfahrtszeiten Amalienhof:
17.45, 18.15, 19.15, 19.40, 20.10, 21.15, 22.10, 23.00 und 23.20 Uhr

Sonntag 23.09.2018
Abfahrtszeiten Bushaltestelle Schulzentrum:
11.05, 11.35, 12.05, 12.35, 13.05, 14.05, 14.30, 15.05, 15.35, 16.30, 17.30, 18.05, 19.05, 19.30 Uhr
Abfahrtszeiten Amalienhof:
13.50, 14.50, 15.50, 16.50, 17.50, 18.20, 19.15, 20.10 Uhr

Heiß hergegangen ist es beim Serenadenkonzert der Stadtkapelle Beilstein am letzten Sonntag im romantischen Ambiente des Schlosshofes über der Stadt Beilstein. Bei strahlend blauem Himmel waren alle verfügbaren Plätze belegt.

In diesem Jahr gestalteten vor allem jüngere Musiker und Musikerinnen einen Großteil des gesamten Programmes. Neben dem Blasorchester der Stadtkapelle Beilstein präsentierten sich die Bläserklasse der Langhansschule Beilstein, die Big-Band des Herzog Christoph Gymnasiums sowie die „Brass-Kids“ (Nachwuchsbläser der Stadtkapelle) mit ausgewählten Beiträgen.

Das Blasorchester der Stadtkapelle Beilstein unter der Leitung von Dieter Göttfert eröffnete das Konzert mit dem zackigen „Fliegermarsch“ von Hermann Dostal, um anschließend mit einem Medley aus dem Repertoire von Karel Gott musikalisch „Einmal um die ganze Welt“ zu reisen. Weitere wohlbekannte Welthits der schwedischen Gruppe ABBA gefolgt von „Midnight Rendevous“ (Günter Noris) schlossen den ersten Programmteil der Stadtkapelle ab.

Für die Zuhörer überraschend marschierte gleich danach die Bläserklasse der Langhansschule unter der Leitung von Dieter Göttfert über den Schlosshof und spielte dabei die bekannte französische Volksweise „Au clair de la lune“. Die acht jungen Musiker, die erst im Februar mit dem Üben begonnen haben, zeigten dann mit dem „Mini Medley“ und „Voja Voja“, dass sie in der kurzen Zeit schon sehr viel gelernt haben. Schließlich entführten sie die Zuhörer mit dem Titel „Der Chinese“ noch ins Reich der Mitte, was durch die fernöstlich anmutenden Klänge sehr gut zum Ausdruck kam. Unter großem Beifall verabschiedeten sich die jungen Bläser wieder in Marschformation mit „Au clair de la lune“. Ein Kompliment an die jungen Leute, die übrigens ihre Titel selbst anmoderierten.

Anschließend bauten sich die „Brass Kids“ unter der Leitung ihres Ausbilders Josef Herzog vor dem Publikum auf und präsentierten den „Wiener Walzer“ von Jaap Kastelein. Josef Herzog, der als Profimusiker übrigens auch die Big-Band der Fa. Bosch leitet, hat dieses Stück eigens für Blasmusik selbst arrangiert. Sehnsucht nach der Ferne weckten die jungen Musiker dann mit einem beschaulichen japanischen Abendlied und dem Titel „My Bonny is over the Ocean“, beides arrangiert von Volkmar Müller-Deck. Nach dem frisch gespielten „Mini-Rock“ von André Waignein verabschiedeten sich die „Brass-Kids“ unter kräftigem Applaus in die Pause. Zwischendurch informierte Moderator Harald Baß die Zuhörer mit wissenswerten Hintergrundinformationen über die Musikstücke und rundete so das Programm in gekonnter Weise ab.

Nach der kurzen Erfrischungspause hatte die Big-Band des Herzog-Christof-Gymnasiums unter der Leitung von Johannes Müller Platz genommen. Mit dem Hit „Summer in the City“ von Joe Cocker, gefolgt von Michael Jacksons „Billy Jean“ wurde es richtig rockig im Schlosshof. Großen Applaus erntete die Big-Band mit den bekannten Titeln „Eye of the Tiger“ von Survivor und „Just give me a Reason“ von Pink. – Die Abiturientin Julia Scholz informierte über die einzelnen Vorträge mit frischen Ansagen. – Sehr stimmungsvoll präsentierten die Gymnasiasten die Filmmelodie „Pink Panther“ von Henry Mancini und schlossen ihren Auftritt mit dem „The Final Countdown“ von Europe vor einem begeisterten Publikum ab.

Den letzten Teil des Konzertes übernahm wieder die Stadtkapelle Beilstein. Eine Zeitreise in die 80-er Jahre ließ bekannte Titel der Neuen Deutschen Welle nach einem Arrangement von Thiemo Kraas im Blasmusik-Sound neu erklingen. Noch weiter in die Vergangenheit ging es dann mit Themen aus dem berühmt-berüchtigten Musical „Hair“ von Galt McDermot, das mit dem beginnenden Zeitalter des Wassermanns die Hoch-Zeiten der Flower-Power-Bewegung markiert. Zum offiziellen Programmende präsentierten die Bläser die neuzeitliche Polka „Unser Bänkchen“ von Anton Gälle.

Schließlich krönten die HCG-Big-Band und die Stadtkapelle diesen unvergesslichen Sommerabend noch gemeinsam mit der Zugabe „Your Raise Me Up“, einer gefühlvollen Melodie von Rolf Løvland, die sich perfekt in die abendliche Stimmung einfügte. Das Publikum entließ die Musiker mit einem donnernden Applaus.

Die Stadtkapelle Beilstein bedankt sich nochmal bei allen Mitwirkenden sowie bei Frau Schober-Schmutz für die Öffnung des Schlosshofes und die Bewirtung. Ein weiter Dank geht an die Stadt Beilstein und an die Firma Thomas Bauer für die freundliche Unterstützung.